Juni 2010 • Blandas
0
archive,date,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
Heute gab es Post für die neue/ess/klasse.Das nenne ich mal ein tolles Kochbuchkonzept: 52 Rezepte von Meisterköchen aus aller Welt können nun gesammelt in Form des Kochbuchs "Spitzenköche für Hobbyköche" gekauft werden. Das Tolle dabei ist, dass ca. acht Euro der 9,95 €, die das Buch kostet, dem WFP Schulspeisungsprogramm in Malawi im Rahmen des World Food Programme (WFP) der Vereinten Nationen zu Gute kommen. Das entspricht immerhin 40 Mahlzeiten für ein Kind in Malawi.
Und noch eine neue Post von Melanie auf dem SanLucar Blog - das geht ja Schlag auf Schlag :-).Wer mich kennt weiß, dass ich einen total Salz-Tick habe. Gewürz- oder Aroma­salze begeis­tern mich einfach. So dachte ich mir, man könnte doch ein schönes Salz auch mal selbst kreie­ren. Das könnte dann auch ein nettes kulina­ri­schen Geschenk sein. So bastelte ich ein Orangen-Ingwer-Salz mit einem Hauch von Fenchel­saat, das echt gut ankam.
Mein neuer Artikel auf dem Blog von SanLucar:Zu einer Einla­dung sollte man einfach immer ein schönes Gastge­schenk mitbrin­gen, finde ich. Beson­ders gerne mag ich, anstatt der üblichen Flasche Wein oder Sekt, selbst­ge­machte kulina­ri­sche Geschenke. So habe ich mich an einer Tomaten­mar­me­lade mit Ingwer und Chili versucht, die ein perfek­ter Beglei­ter zu einem Grill­abend ist, aber auch beispiels­weise wunder­bar zu Käse passt.