November 2011 • Blandas
0
archive,date,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
Ich liebe Maronen. Ganz in unserer Nähe kann man sogar Maronen sammeln. Das ist natürlich doppelt toll. Ich dachte mir allerdings, dass man die frischen Maronen doch irgendwie verarbeiten muss, damit man länger etwas davon hat. Süße Maronen-Marmelade ist nicht so ganz mein Ding. Ich wollte eine herzhafte Maronen-Marmelade kochen, eine Art Chutney, das man gut zu winterlichen Schmorgerichten reichen kann. Ich denke, das ist mir ganz gut gelungen. So habe ich es gemacht.