Garnelen Archives • Blandas
264
archive,tag,tag-garnelen,tag-264,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
... und nicht nur die! Dieses Rezept habe ich mir schon ganz lange in einem Grillkochbuch markiert: "Grillen für Feinschmecker" von Eric Treuillé und Birgit Erath S. 64. Ich hatte es aber noch nicht gekocht. Am Wochenende war es ein Glück soweit, und das bestimmt nicht zum letzten Mal! Wir haben es mit einem Wok auf dem Weber-Holzkohlegrill zubereitet. Das muss aber gar nicht zwingend sein. Es funktioniert auch bestens in einer Pfanne auf dem Herd. Hier das Rezept:
Die Eingebung kam per Post: Löwensenf schickte ein wunderbares Testpaket mit drei Grillsaucen und Zubehör an neue/ess/klasse. Herzlichen Dank dafür, denn sofort war klar, am Sonntag muss das Angrillen 2014 stattfinden. Ich entschied mich als Vorspeise für den "fruchtig-pikanten Scampi-Burger" aus dem beiliegenden Rezeptbooklet und ein Roastbeef, das wir zwei Stunden langsam am Stück auf unserem Webergrill garen ließen. Um 15.00 Uhr ging es los: Sechs kulinarische Tester waren am Start.
Ach, das war aber lecker. Es gibt Rezepte, die liest man irgendwo, speichert sie ab und dann dauert es viel zu lange, bis man sie endlich kocht. So geschehen mit einem Rezept aus essen & trinken aus dem letzten Jahr, dort nannten sie es Pannfisch. Es ist aber schon eine recht edle Version aus einer Kombination aus Lachsfilet, Garnelen, Bratkartoffeln und Kerbel. Dazu wird eine Senf-Hollandaise gereicht. Ich hab's so nachgekocht:
Ich war immer fest der Meinung, dass der Heinrich Bauer Verlag keine Food-Zeitschriften machen kann. "Kochen & genießen oder "Lecker" sind gar nicht so mein Fall. Aber: Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel. Das SANSIBAR Sonderheft von "Lecker" ist eine Ausnahme, die sich sehen lässt. Es beinhaltet 90 gut aussehende und interessante Rezepte aus dem Szene-Restaurant Sansibar auf Sylt.Gleich das Rezept auf dem Titel "Rigatoni mit Lachs in Tomaten-Robiola-Creme" habe ich ausprobiert und kann es weiterempfehlen. Da ich kein Rezept wirklich 1:1 nachkoche, hier meine Version in Anlehnung an das Original-Rezept aus Lecker:

Das war wieder mal ein total verrückter und hektischer Tag am letzten Mittwoch. Wir waren beruflich unterwegs und hatten keine Zeit zwischendurch etwas zu essen. Am frühen Abend zuhause angekommen, hatten wir natürlich einen wahnsinnigen Hunger. Was nun? Mal schauen, was noch so da ist....

Dieses Gericht hat mein Mann mit in unseren Haushalt gebracht. Es ist ein Gericht, dass wir einfach ab und zu brauchen. Gedacht ist es im Ursprung als kleine Vorspeise. Wir machen es aber als Hauptgericht in einer großen Auflaufform. Es ist ein gemütliches Essen, bei...