Kochbücher Archives • Blandas
412
archive,tag,tag-kochbuecher,tag-412,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
Manchmal komme ich in den Genuss, ein Kochbuch zur Rezension gesandt zu bekommen. Diesmal von einem kleinen Kochbuchverlag aus Hamburg, dem 99pages Verlag. Das Kochbuch heißt "Vegetarisch für Fleischesser" mit Rezepten von Bernd Arold, einem ungewöhnlichen Koch-"Rocker", Lebenskünstler und Ex-Kollegen von Stefan Marquard, der auch im TV hin und wieder aufkocht. Da ich mir für 2013 vorgenommen habe, meinen Fleischkonsum noch mehr einzuschränken, aber einen großen Fleischfreund als Partner habe, den es natürlich auch erfolgreich zu bekochen gilt, bin ich exakt die Zielgruppe für dieses Kochbuch.Das Kochbuch "Vegetarisch für Fleischesser" promoted die flexitarane Küche. Dieser neue Begriff kommt aus Amerika und bedeutet, "jeder am Tisch kommt zu seinem Recht. Ob eingefleischter Vegetarier oder leidenschaftlicher Fleischesser". Das Neue dabei: Das vegetarische Gericht ist der Hero und wird elegant und wohlschmeckend durch die Fleisch-Beilage ergänzt. Ein sehr guter Ansatz, finde ich!Im Buch gibt es somit vegetarische Rezepte zu Vorspeisen, Pasta, Hauptgängen und Desserts sowie allgemeine Rezepte zu Rind, Geflügel, Fisch, Lamm und Schwein, auf die dann in den vegetarischen Rezepten verwiesen wird. Die Rezepte haben sofort meine Kochneugierde geweckt, obwohl die einzelnen Zutaten sich wie ein bunter Blumenstrauß lesen: "Passt das überhaupt?", war häufig meine spontane Fragestellung zu den einzelnen Rezepten, die neben der Beschreibung mit Songtiteln benannt sind. So ging's an den Herd:
So, jetzt ist sie nach 3 1/2 Wochen endlich fertig: unsere neue Küche. Ich gebe es zu, ein paar Kinderkrankheiten hat sie noch. Ich musste auch lernen, dass dies bei einem Kücheneinbau ganz normal ist, obwohl ich vorher dachte: Mit mir als Bauleitung klappt das alles perfekt und termingerecht. Von wegen... Aber das ist ein anderes Thema. Widmen wir uns schöneren Dingen. Neuen Kochbüchern. Drei neue Schmöker habe ich mir zugelegt.
Nudeln machen glücklich, sagt man. Und ich finde, das stimmt. Pasta kochen macht Spaß und es schmeckt - in fast allen Lebenslagen :-). Deshalb finde ich die Idee des Loewenzahn Verlag aus Innsbruck spannend, ein Kochbuch rauszubringen, dass viele kleine Pastagerichte (nämlich 250 Stück) quasi in einer Art Tapas-Version zeigt. Es ist so gedacht, dass man sehr einfach gleich zwei oder drei kleine Pastagerichte parallel kochen kann. Klasse! Es heißt übrigens "Austro Pasta".
Juhuu, meine Kochbuch-Sammlung ist wieder um eines neues Kochbuch reicher geworden. Gestern ist das neue Kochbuch von Cornelia Poletto mit dem unheimlich kreativen Titel "Mein neuer Grundkurs für Einsteiger" erschienen - hätte man inspirierender umsetzen können :-). Da ich bereits auch ihre drei anderen Kochbücher ihr besitze, musste dieses natürlich auch gleich bestellt werden.
Ich habe mir gerade die iPhone App von "Lanz kocht" von iTunes runtergeladen. Für alle Fans von "Lanz kocht", die bisher immer die Rezepte aus dem Internet mühsam ausgedruckt haben, so wie ich :-), eine echt tolle Sache. Wirklich gefreut hat es mich, dass die Rezepte bis zum 6.6.2008 zurückreichen.