Pasta Archives • Blandas
536
archive,tag,tag-pasta,tag-536,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
Wir befinden uns bereits mitten in der Grillsaison. Ich finde beim Grillen sind auch die Beilagen enorm wichtig. Meist ist es so, dass ich bevor das Fleisch vom Grill auf den Teller kommt, mich schon nicht mehr zurückhalten kann und Salate, Kartoffeln mit Quark oder Schinkensauce, Kartoffelstampf oder Tomatenreis verkosten muss. Das sind so unsere Klassiker beim Grillen. Meine liebste Grillbeilage ist allerdings der Nudelsalat! Häufig kommt dieser mit Tomaten, Mozzarella, Rucola & Co. und einer tollen Tomaten/Majo/Knoblauch-Sauce auf den Tisch. Dieser hier ist aber auch ein echter Gaumenschmaus. Das Rezept stammt aus dem Feinschmecker (Heft im Heft Pastaküche 2014) und kommt daher wie der Salat-Klassiker à la nicoise (Nizza-Salat) mit Nudeln. Köstlich. So geht's:
Wer es noch nicht weiß, ich liebe Trüffel. Selbstverständlich ist der weiße Trüffel das Maß der Dinge, aber das ist und bleibt ein Highlight und in meiner Küche die Super-Ausnahme, wie Ihr Euch denken könnt. Ich mag aber auch sehr gerne den schwarzen. Nicht nur aus Trüffelliebe fahren wir sehr gerne und mindestens einmal im Jahr nach Istrien, die wunderschöne Halbinsel im Norden Kroatiens. Dort gibt es nämlich - genauso wie im Piemont - Trüffel, Trüffel und nochmal Trüffel. Und natürlich allerlei andere tolle Dinge: das Meer, interessante Weine, wilden Spargel, Gastfreundlichkeit (auch gegenüber Hunden), tolle, wunderschöne Ferienhäuser...
Ich finde die von Weber Grill nun wirklich clever. Stöbert man so in deren Shop, findet man doch immer wieder eine interessante Zutat für die Sommerküche. So konnte ich nicht anders und musste mir nun den Wok mit dem Wokbesteck bestellen. Meine bessere Hälfte erinnerte mich daran, dass ein Freund von uns meinte, der Wok sei nicht so toll. Das konnte und wollte ich nicht glauben. Und: Ich hatte recht! Ich bin ganz begeistert von dem Wok. Wichtig dabei: Grill Briquettes im Kamin ordentlich vorglühen, in die Körbe in die Mitte den Grills stellen, Rost darauf, Wok auf den Rost, Deckel drauf und dann 15 Minuten vorheizen! Wir zauberten Pilze zur Vorspeise und Pasta als Beilage zum Hauptgang mit ihm.
Zur Zeit liebe ich Risoni Pasta, die Nudeln in Reisform. Ein ganz tolles Rezept, das ich mal in einer Ausgabe von essen & trinken (Ausgabe Oktober 2012) gesehen habe, möchte ich Euch nicht vorenthalten. Es war so lecker. Im Grunde ist es ein vegetarisches Gericht, das ich für meinen Fleischesser und weil ich noch ein wenig Rinderhüfte übrig hatte, so umgesetzt habe:
Ich liebe Nudeln zu Kurzgebratenem, wie beispielsweise Hühnchen oder Rind. Im Vorratsschrank hatte ich noch große Muschelnudeln liegen, die ich so schön fand, dass ich sie mal gekauft hatte. Da muss doch etwas zusammengehen, dachte ich. So gab es Muschelnudeln mit Ricotta und Spinat gefüllt zur Maispoularde: hmmm köstlich.