Ein entspanntes und köstliches Silvester liegt hinter uns. Ich sage bewusst "entspannt", denn immerhin gab es sechs Gänge und pünktlich um 23:30 Uhr waren wir mit dem Essen durch. Irgendwie war aber gar kein Kochstress angesagt. Und das, obwohl wir neun Personen waren. Wir hätten das auch für 18 Personen geschafft ;-). Das war wunderbar. Ganz nebenbei war es echt lecker, nicht zu schwer verdaulich und nicht zu viel und nicht zu wenig. Hier die Rezepte, die Euch vielleicht für Silvester 2014 oder andere Partys inspirieren können.
Neue Küchen zu entdecken, ist eines meiner liebsten Hobbies. So war ich im Glück, als Freunde uns zum peruanischen Abend mit einem echt peruanischen Menü eingeladen haben. Unser Freund ist Peruaner und leidenschaftlicher Koch und seine Frau nicht nur eine tolle Gastgeberin - 1000 Dank an dieser Stelle für diesen tollen, geselligen und kulinarisch köstlichen Abend! Wir haben viel über die Küche Perus gelernt. Peru ist ein Land, das bedingt durch seine Historie die Fusion-Küche in Wahrheit fast "erfunden" hat und das seit Jahrzehnten - wenn das überhaupt ausreichend datiert ist - lebt. Ergänzt durch die spannenden Produkte, insbesondere die vielen unterschiedlichen Maissorten, ein Genuss. Wobei man natürlich sagen muss, dass wir auch einen exzellenten Koch hatten, der uns die peruanische Küche nahe gebracht hat.