Blanda's - Weblog für „Inside Outside Living“
5
home,page-template,page-template-blog-masonry-date-in-image,page-template-blog-masonry-date-in-image-php,page,page-id-5,bridge-core-2.6.6,qode-quick-links-1.0,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-25.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-5233

Slide 1

Aus neue/ess/klasse wird BLANDA'S

Seit 2007 gibt es nun neue/ess/klasse. Nun über 10 Jahre. Für das schnelllebige Internet eine sehr lange Zeit. Frischer Wind muss rein, aber nicht nur das: aus neue/ess/klasse wird BLANDA'S. Warum denn das?

Weiter ...

Blanda’s: Blog für „Inside Outside Living“, Lifestyle und Dekoration in Wohnung und Garten, gutes Essen und stilvolle Gastlichkeit.

Die aktuellsten Post von Blanda’s hier lesen.

Risotto gibt es auf unserem Speiseplan häufiger, denn es ist einfach ein tolles Gericht, man kann es super variieren und Risotto-Reis habe ich immer im Haus. Für diesen Risotto braucht es schon ein paar Zutaten mehr, aber die Kombination ist traumhaft köstlich. Das Rezept stammt...

Es gibt kleine Dinge, die sind einem besonders wichtig. Manchmal fliegen sie trotzdem in irgendeiner Schublade rum, stehen auf der Fensterbank, wo sie nicht so recht gut aussehen und im Weg sind, oder landen gar am Ende in einer Kiste im Keller oder auf dem...

Seit die Corona-Pandemie in Deutschland so um sich greift und selbst das Lebensmitteleinkaufen keine Freude mehr bereitet, haben wir immer einen Wochenessensplan. Ich kaufe seitdem nur einmal in der Woche ein. Das hat neben der Kontaktreduzierung noch weitere Vorteile: Wir überlegen nicht jeden Tag neu,...

Sponsored Post für Josef Oechsle GmbH & Co.KG, Bühl Wir lieben viele Dinge in unserem Garten, aber unser Blauregen (bzw. Glyzine) über der Terrasse ist schon etwas ganz Besonderes für uns! Was uns aber nicht mehr gefiel, dass er so hochgewuchert war, dass wir ihn von...

Langsam, aber sicher, fällt uns in diesen Corona-Pandemie-Zeiten nun auch die Decke auf den Kopf. Obwohl ich versuche, jeden Tag lecker, kreativ und ausgewogen zu kochen, fehlt es uns einfach, mal ganz gemütlich in einem Restaurant essen zu gehen. Das geht bestimmt ganz vielen...

Irgendwie freue ich mich immer nach dem Sommer auf meine Herbstdeko. Bei mir dominieren dabei die Farben Dunkelbraun und ein Violette. Sie lösen das Beige und Weiß des Sommers ab. Die Zapfen die Muscheln und Treibholz-Accessoires. Die weißen Kerzen werden nun auch dunkelbraun. Das Bauernsilber bleibt. Generell wechsle ich meine komplette Dekoration im Wohnzimmer, Diele, Treppenhaus und Esszimmer/Küche mehrfach ganzjährlich insgesamt aus: Auf den Sommer folgt der Herbst, dann Weihnachten, danach eine weiße Winterdeko, gefolgt von Ostern/Frühling wieder zur Sommer-Deko mit Strandfeeling.
Meine Freundin Astrid sagt häufig: "Na, hat dich jetzt der Virus auch gepackt?" Damit meint sie den syrischen Virus, der zwar ansteckend, aber keine Angst, nicht gesundheitsgefährdend ist. Sie selbst unterstützt nun seit zwei Jahren eine Gruppe von jungen Syrern, sich hier in Deutschland einzuleben. Es begann damit, dass sie im Camp Deutschunterricht gegeben hat. Sie setzt sich für insbesondere sechs junge Syrer bis heute nahezu täglich ein. Von kleinen Dingen wie das Ausfüllen von Dokumenten des Jobcenters, der Ablage und Arztterminen bis hin zu großen Dingen wie Job- und Wohnungssuche. Ich ziehe vor ihr dafür den Hut! Nicht nur, weil sie es ehrenamtlich tut, sondern einfach mit viel Herzblut. Am Sonntag haben wir nun bei den Jungs in ihren Wohnungen ein syrisches, kulinarisches Festessen genießen und mit kochen dürfen. Unfassbar, was die Sechs da auf die Beine gestellt haben.
Einige Menschen lieben Baumärkte, und ich liebe einfach Gärtnereien! Selbst im Urlaub oder manchmal sogar auf Geschäftsreisen besuche ich Gärtnereien - spontan oder geplant. Tolle Errungenschaften habe ich dabei schon ganz überraschend gemacht. Ob das mal Skulpturen, banale Dekoartikel oder natürlich Pflanzen sind - ganz gleich. Gerade an diesen Dingen kann ich mich noch Jahre später erfreuen und weiß auch noch ganz genau, wo ich die Dinge gekauft habe. Neulich habe ich nun in einer Zeitschrift eine Beilage von der Staudengärtnerei Gräfin von Zeppelin entdeckt.
Diesen köstlichen, leichten Sommersalat habe ich im Kochbuch von [amazon_textlink asin='3831027862' text='Ali Güngörmüs "Meine Türkische Küche"' template='ProductLink' store='neueessklasse-21' marketplace='DE' link_id='a64ada9e-81d5-11e7-98b8-63b4a2d802ba'] schon vor längerer Zeit entdeckt. Seitdem kam er schon einige Male als Grillbeilage auf den Tisch. Am Wochenende brachte ich ihn auf die Geburtstagsparty einer Freundin mit. Er schmeckte wohl :-), so dass man mich um das Rezept bat. Dieses gibt es hier.