Octopus Komplex oder köstlicher Pulpo mit Kartoffeln

An fischen Octopus, Krake, Polpo oder Pulpo, wie auch immer er genannt wird, habe ich mich in der Vergangenheit noch nicht drangetraut. Bisher habe ich mich immer auf die kleinere Variante, Kalmare (Calamari, Seppie, Polpi, Calamares), beschränkt. Ich war mir einfach nicht so sicher, ob ich das mit dem Garen so hinbekommen, dass er schön weich ist und nicht nach Gummi schmeckt.

Am Wochenende hatte ich nun meine erste meine Pulpo-Kochlektion bei unserer Freundin Brigitte. Um es vorweg zu nehmen, es war super lecker und nun traue ich mich auch ran, an das große Krakentier! Es gab Pulpo mit Kartoffeln.

Zutaten für 4 Personen:

Octopus Komplex oder köstlicher Pulpo mit Kartoffeln Essen

1,5 bis 2 kg Pulpo am Stück
3-4 Weinkorken
Essigessenz
Salz und Pfeffer
Chiliflocken
1-2 Zitronen
1 Bund Petersilie
2-3 Zehen frischen Knoblauch
6-8 größere Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
gutes Olivenöl

Zubereitung:

Octopus Komplex oder köstlicher Pulpo mit Kartoffeln Essen

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Danach mit ordentlich Salz, Pfeffer und einen gutem Schuss Essigessenz würzen. Den oder die Pulpos in das kochende Wasser geben. Die Weinkorken ebenfalls zu den Pulpos in den Topf geben. Sie sollen den Octopus weicher machen. Keine Ahnung, ob dem so ist, es hat aber funktioniert. Gelesen habe ich auch, dass manche den Octopus zu Beginn am Kopf festhalten und einige Male erst nur kurz mit seinen Armen in das kochende Wasser halten. Erst dann kommt er komplett in den Topf. Auch dies soll verhindern, dass er zäh wird. Ich denke mal, es hängt sicherlich auch mit der Qualität des Kraken zusammen. Auf alle Fälle den Pulpo ca. 30-40 Minuten weich köcheln lassen. Gegen Ende der Garzeit einfach mal probieren.

Zwischenzeitlich die Kartoffeln als Pellkartoffeln mit Schale in gesalzenem Wasser kochen.

Octopus Komplex oder köstlicher Pulpo mit Kartoffeln Essen

Den Pulpo aus dem Sud nehmen, die Arme vom Krakenkörper abschneiden und am besten mit einem Küchenkrepp die Haut abreiben. Nun die Arme in feine Scheibchen schneiden. Das Mittelteil des Kopfes mit dem Auge entfernen, das weiche Fleisch ebenfalls fein schneiden. Alles in eine Schüssel geben und evtl. warm stellen. Nun die gekochen Kartoffeln pellen und in Würfel schneiden. Die Kartoffel mit dem Pulpo-Scheibchen mischen, die gehackte Petersilie und den Knoblauch gerieben unterheben. Mit Olivenöl, Salz, Chiliflocken und Zitronensaft abschmecken. Evtl. noch etwas von dem Kochsud dazugeben, wenn das Gericht zu trocken erscheint. Fertig: Sofort servieren, denn es sollte warm bis lauwarm gegessen werden.

Melanie
Melanie

Ich bin die Gastgeberin von Blanda’s, dem Weblog für „Inside Outside Living“, Lifestyle und Dekoration in Wohnung und Garten, gutes Essen und stilvolle Gastlichkeit. Und schreibe hier seit 2007 über Dinge, die ich liebe.

1 Comment
  • Andrea
    Posted at 08:13h, 19 August Antworten

    Ich liebe Pulpo und ich liebe diese Zubereitungsart.
    So ähnlich bereiten wir das Tierchen in Süditalien auch oft zu.

    Herzliche Grüße aus Hessen.

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Weitere Beiträge