Kurioses Pastarezept: Pasta mit Muscheln, Bohnenmus und Parmesan – lecker

Nachdem Cornelia Poletto am letzten Freitag dieses Gericht bei Lanz kocht präsentiert hat, ist es mir wieder eingefallen, dass ich Euch schon länger dieses Rezept weitergeben wollte. Für alle, die mal ein recht kurioses Pastarezept kochen wollen. Ich habe es in Anlehnung an das Rezept von Cornelia Poletto aus ihrem Kochbuch “Polettos Kochschule” gekocht. Meine Variante ist etwas einfacher, aber auch sehr lecker.

Zutaten für 4 Personen

1 Päckchen getrocknete Pasta (eine kurze Variante wie z.B. Penne)
2 kg frische Miesmuscheln
1 Dose (Abtropfgewicht 250g) weiße oder hellbraune Bohnen ohne Würze – man kann auch getrocknete Bohnen nehmen, über Nacht einweichen und dann weich kochen
5 Schalotten
5-6 Zehen frischen Knoblauch
6 Zweige Thymian, 2 Zweige Rosmarin
200 ml Geflügel- oder Gemüsefond
300ml trockener Weißwein
Olivenöl, Salz, Pfeffer, frischer Parmesan

Zubereitung:

Muscheln waschen und putzen, kaputte Muscheln dabei aussortieren. Nudelwasser zum Kochen bringen. 3 Schalotten, 4 Knoblauchzehen würfeln. In einem großen Topf in etwas Olivenöl die Schalotten- und Knoblauchwürfel leicht anschwitzen, 4 Zweige Thymian hinzugehen, dann die Muscheln darauf packen und alles einmal vorsichtig umrühren. Nun mit dem Weißwein aufgießen und ca. 5 Minuten aufkochen lassen, bis die Muscheln sich geöffnet habe. Den Topf dabei immer mal hin und her rütteln. Das Muschelfleisch aus dem Muscheln nehmen und zwischenlagern. Noch geschlossene Muscheln wegwerfen. Achtung: Muschelsud aufheben!

Die Nudeln zu Wasser lassen und al dente kochen. Die Bohnen aus der Dose befreien, abtropfen lassen und kurz mit kaltem Wasser abspülen. Den restlichen Knoblauch und die Schalotte feinwürfeln und in einer tiefen in etwas Olivenöl anschwitzen. Bohnen und Fond hinzugeben und einmal aufkochen lassen. Restlichen Thymian und den Rosmarin von den Zweigen zupfen, etwas hacken und zu den Bohnen geben, kurz mit kochen. Die Bohnenmischung  in einem hohen Gefäß fein pürieren und wieder zurück in die Pfanne geben. Wer mag kann vorher einige ganze Bohnen herausnehmen, um sie dann unpüriert später zur Pasta zu geben.

Nun sollte die Pasta fertig sein. Diese abgießen und zu dem Bohnenmus in die Pfanne geben. Alles mit etwas Muschelsud, Pfeffer, etwas geriebenem Parmesan und evtl. einer Prise Salz abschmecken. Zuletzt das Muschelfleisch unterheben und die ganzen Bohnen evtl. hinzugeben. Sofort auf warmen Tellern servieren.

Melanie
Melanie

Ich bin die Gastgeberin von Blanda’s, dem Weblog für „Inside Outside Living“, Lifestyle und Dekoration in Wohnung und Garten, gutes Essen und stilvolle Gastlichkeit. Und schreibe hier seit 2007 über Dinge, die ich liebe.

No Comments

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Weitere Beiträge