Leichte Sommer-Lasagne mit Spinat, Rinderhackfleisch und Kohlrabi

Lasagne ist immer ein leckeres Gericht. Ich kenne kaum jemanden, der Lasagne nicht mag. Generell muss es bei mir der Klassiker sein – mit Tomaten-Hackfleischsauce,  Béchamel und viel Käse. Die neue Ausgabe von essen & trinken (August 2011/Seite 24) hat mich allerdings zu einer neuen Variante verführt: eine mit Kohlrabi, Spinat, Cheddarkäse, Estragon und in einer leichten Béchamelsauce. Uns war allerdings auch ein bisschen nach Fleisch zumute als nach einer puren Gemüse-Lasagne, deshalb wurde unsere mit Hackfleisch verfeinert. So habe ich es gemacht:

Zutaten für 4 Portionen

– ca. 8-10 Lasagneblätter (selbstgemacht oder gekaufte Lasagneplatten ohne Vorkochen)
– 500g Rinderhackfleisch
– 2 Hände voll frischen Spinat
– 3 kleine Kohlrabi
– 4 Stiele frischer Estragon (zur Not: 1 Teel. getrockneter Estragon)
– 600 ml. Milch
– 2 kleine Zwiebeln, fein gewürfelt
– 2 Zehen frischen Knoblauch, fein gewürfelt
– 2 Essl. Butter + etwas Butter für die Auflaufform
– 2 Essl. Mehl
– 2 Lorbeerblätter
– Etwas Zitronensaft, etwas Weißwein
– Salz, Pfeffer, Muskatnuss sowie eine Prise Zucker
– etwas Olivenöl
– 100g geriebenen Cheddarkäse (alternativ Gouda)

Zubereitung

Backofen mit Ober- und Unterhitze auf 200 Grad vorheizen. Kohlrabi schälen und in dünne Scheiben hobeln. Spinat putzen und gründlich waschen. In einem großen Topf mit leicht gesalzenem kochenden Wasser zuerst den Spinat ganz kurz und die Kohlrabischeiben ca. 2 Minuten blanchieren. Beides jeweils unter eiskaltem Wasser abschrecken. Spinat gut ausdrücken und beides beiseite stellen. Für die Béchamelsauce Butter in einem Topf schmelzen, die Hälfte der Zwiebel- und Knoblaufwürfel darin anschwitzen, Mehl darübergeben, kurz mit anschwitzen und dann mit der Milch ablöschen. Die beiden Lorbeerblätter hinzugeben und unter rühren zum Köcheln bringen. Die Sauce bei ganz leichter Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Danach mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, ein wenig Zitronensaft und einer Prise Zucker kräftig abschmecken. Achtung: Wundert Euch nicht, die Sauce bracht schon ordentlich Salz und Pfeffer. Zum Schluss Estragon von den Stielen abzupfen, groß hacken und unter die Sauce rühren.

Zwischenzeitlich in einer Pfanne mit etwas Olivenöl die restlichen Zwiebelwürfen zusammen mit dem Hackfleisch kräftig anbraten. Knoblauchwürfel hinzugeben und mit etwas Weißwein ablöschen. Den Weißwein komplett einkochen lassen und das Fleisch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Leichte Sommer-Lasagne mit Spinat, Rinderhackfleisch und Kohlrabi Essen

Jetzt kann die Lasagne geschichtet werden: Die Auflaufform mit etwas Butter einfetten. Dann mit etwas Béchamelsauce die Schichtarbeit beginnen. Darauf eine Lage Lasagnenudeln legen. Nun die Hälfte des Spinats darauf verteilen, darüber die Hälfte des Hackfleischs, dann die Hälfte der Kohlrabischeiben auflegen. Die Kohlrabischeiben könnt Ihr noch leicht mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Nun ca. 1 Schöpfkelle Béchamelsauce darüber verteilen. Dann beginnt es von vorne: Lasagne-Nudeln, Spinat, Hackfleisch, Kohlrabi, Béchamel. Mit einer weiteren Schicht Lasagnenudeln enden. Die restliche Béchamelsauce und den geriebenen Cheddarkäse darüber verteilen. Ab damit in den Ofen für ca. eine halbe Stunde. Viel Spaß und guten Appetit. Dazu gab es bei uns einen köstlichen Soave aus Italien.

Melanie
Melanie

Ich bin die Gastgeberin von Blanda’s, dem Weblog für „Inside Outside Living“, Lifestyle und Dekoration in Wohnung und Garten, gutes Essen und stilvolle Gastlichkeit. Und schreibe hier seit 2007 über Dinge, die ich liebe.

2 Comments

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Weitere Beiträge