Für Teetanten zur Sommerzeit: 8 Sorten Ice Tea vom Tee-Spezialisten TeeGschwendner

Was man nicht als Teefan alles macht. Da würde ich angeschrieben, ob ich die neuen Ice Teas von TeeGschwendner testen möchte. Klar wollte ich. Doch so einfach war es nicht, denn es wurde danach ausgewählt, welche Blogger den Ice Tea von den Zusagen überhaupt testen durften. Ja, ja. Man wird also erst angeschrieben und dann wird noch mal geschaut, ob man würdig ist. Ich war also würdig und verbeuge mich tief vor den Marketingmenschen, die diese Entscheidung getroffen haben. Nicht ohne ein Augenzwinkern, weil das Vorgehen finde ich ein wenig albern. Sind ja keine Goldbarren, die dort verschickt werden, sondern acht Ice Tea Sorten und immerhin haben sie nun schon einen Link auf ihren Shop bekommen. Irgendwann kam dann also das Paket an, gemeinsam mit einem Teebuch von TeeGschwendner, wo alle Produkte und auch die Geschichte beschrieben sind. Keine Frage, die machen gute Tees. Doch was kann nun der Ice Tea? Nach und nach probierten wir alle durch. Bei jeder Sorte durfte eine Freundin oder mein Gatte mitprobieren. Um es kurz zu machen, außer meinen selbstgemachten Ice Teas habe ich noch keinen besseren, “fertigen” Ice Tea getrunken! Sie sind nicht so süß und schmecken wirklich natürlich.

Welche man nun von den drei Sorten mag, ist reine Geschmackssache. Meine drei Top-Sorten waren:

  1. Ice Tea Holunderblüte: keine Frage, wenn man Holunderblüte so liebt wie ich
  2. Ice Tea Ingwer-Orange: der Ingwer war zu schmecken, aber von der Stärke her wunderbar abgestimmt
  3. Ice Tea Mango Passionsfrucht: das kann man einfach so lecker wegtrinken

Minze und Grapefruit/Apfel waren nicht so mein Ding. Die fand ich im Nachgeschmack etwas bitter.

Melanie Licht
melanie@blandas.de
2 Comments
  • Tina-Maria Produkttesterblog
    Posted at 09:35h, 22 Juli Antworten

    Hallo, wir haben ihn auch bekommen und ich fand fast alle gut . Günstig ist er gerade nicht finde ich. Bericht dazu ist auf meinen Blog 😉 Lg Tina-Maria

  • ansgar
    Posted at 12:16h, 24 August Antworten

    “Ich war also würdig und verbeuge mich tief vor den Marketingmenschen, die diese Entscheidung getroffen haben”.

    Schön gesagt! Mich amüsieren diese Blogtesteraktionen auch sehr, in denen man erst hochwichtig angeschrieben wird, und dann wird man doch nochmal auf Herz und Nieren geprüft, als hätte man sich gerade für das Amt des Bundespräsidenten beworben. Und bekommt dann diverse Pflichtlinks aufs Auge gedrückt.

    Naja, Tee-Gschwender ist schon ein guter Laden. Was tut man da nicht alles.

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.