Genussbox von Nelson Müller

Corona-Abendessen mit Nelson Müller

Langsam, aber sicher, fällt uns in diesen Corona-Pandemie-Zeiten nun auch die Decke  auf den Kopf. Obwohl ich versuche, jeden Tag lecker, kreativ und ausgewogen zu kochen, fehlt es uns einfach, mal ganz gemütlich in einem Restaurant essen zu gehen. Das geht bestimmt ganz vielen so. Wir bangen sehr, dass unsere Lieblingsrestaurants diese harte Zeit geschäftlich nicht überleben werden, und versuchen sie daher, via Außerhausbestellungen zu unterstützen: unsere Pizzeria nebenan oder unseren Lieblings-Inder. Jetzt haben wir aber ganz bewusst entschieden, dass wir uns zweimal im Monat am Samstag ein leckeres Menü holen, und das Essen so richtig mit passendem Wein bei Kerzenschein zelebrieren.

Gestartet sind regional mit einem Menü vom Gasthof Pospisils Krone in Bühl-Oberbruch. Dort gehen wir auch sehr gerne zu “normalen Zeiten” zum Abendessen. Der Chefkoch und Inhaber, Pavel Pospisil, kocht einfach wunderbar. Ich liebe sehr seine Serviettenknödel und als Dessert seine Böhmischen Liwanzen. Auch die Gerichte zum Mitnehmen sind klasse gekocht und vorbereitet, und man kann sie sehr gut im Dampfgarer erwärmen. Es gibt dazu sogar eine Anleitung. Das aber nur als Tipp nebenbei.

Nun wurden wir ein bisschen mutiger, und haben uns die Genussbox von Nelson Müller bestellt. Genauer gesagt, die „Gute Vorsätze Box“ Genussbox Nelson Müller. Die Bestellung kann man wunderbar online machen, wenn man einfach die Timings für den Versand einhält. Wir zahlten für uns beide 104,90 € inkl. Versandkosten.

Pünktlich wurde unser Menü über Otto Gourmet geliefert. Es war alles perfekt verpackt, und kam in einwandfreien Zustand hier an. Auf den ersten Blick dachte ich: Das ist aber wenig. Was sich dann am Samstag beim Abendessen nicht als richtig erwies, denn wir waren so gut gesättigt, dass wir das Dessert sogar auf den nächsten Tag verschoben haben 😊. Was quasi ein doppeltes Glück bedeutete!

Corona-Abendessen mit Nelson Müller Genießen
Nelson Müllers Menü Gute-Vorsätze-Genussbox

Was gab es von Nelson Müller aus der Genussbox?

Amuse-Bouche: Wir starteten mit etwas Simplem, was sich aber als absolut köstlich herausstellte: Hafer-Quark-Brot, Jochen Gaues, mit französischer, gesalzener Rohmilchbutter. Dazu gab es bei uns einen Sekt vom Weingut Liebieg von der Mosel, den Pinot Brut, der einfach immer köstlich für schöne Anlässe ist.

Amuse-Bouche aus der Genussbox

Danach der erste Gang: MÜLLERS Mediterraner Bauernsalat mit eingelegten Tomaten, Senfsaat, Schalotten, Keniabohnen, weißen Saubohnen, geröstetem Ciabatta, Basilikumpesto, Jordan Oliven und Feta Käse von der Insel Lesbos. Das war super vorbereitet. Es gab in einem Beutel die Tomaten inkl. Schalotten und den Bohnen in der Vinaigrette. Dies mischte man einfach mit dem Ciabatta, das wirklich noch knusprig war. Darüber gab man das Pesto, die Oliven und den Feta. Fertig ist der erste Gang. Sorry für das Foto, ist leider etwas unscharf geworden.

1. Gang MÜLLERS Mediterraner Bauernsalat

Zwischenzeitlich hatte ich den zweiten Gang, die leicht scharfe Curry-Zitronengrassuppe und die Lauchravioli schon in meinen Dampfgarer gepackt (ich habe so einen, den man auf den Herd stellt und unten mit Wasser füllt). Das ging super, denn beides war getrennt in zwei Beuteln eingeschweißt.

Die Suppe mit den Ravioli fanden wir eigentlich den schwächsten Gang des Menüs, da sie für uns ein wenig zu süß erschien und vielleicht noch etwas schärfer hätte sein können.

Zu allen weiteren Gängen tranken wir übrigens einen französischen Weißwein.

Während wir den zweiten Gang aßen, war Gang No. 3 wieder im Dampfgarer und ich wärmte die Teller noch in der Warmhalteschublade vor.

2. Gang leicht scharfe Curry-Zitronengrassuppe und die Lauchravioli, diese sind untergetaucht

Als dritten Gang gab es Nelson Müllers Hühnerfrikassee vom Galizischen Maishuhn aus Freilandhaltung mit Gemüse. Dazu gab es eine Wildreismischung, und die absolute Überraschung des Menüs, den gepufften Wildreis. Der war der Hammer, und es gab genug davon, so dass ich ihn noch am nächsten Tag über die Sauce zu unseren Kalbsrouladen gab! Eine echt gute Idee, den Reis so zu bearbeiten. Das gab dem Gericht einen wunderbaren Kick.

3. Gang Nelson Müllers Hühnerfrikassee vom Galizischen Maishuhn

Wie bereits geschrieben, verschoben wir das Dessert auf den nächsten Nachmittag. Es war eine Mousse von Lavazza Tierra Brazil & Yuna Edelweißschokolade 37% Original Beans im Glas, dazu ein Kompott von Winterquitten. Beides war wunderbar!

Unser Fazit: Schöner ist es sicherlich, „live“ bei Nelson Müller zu essen, aber die Genussbox von ihm ist schon ein Highlight während der trüben Corona-Zeit. Einen Gruß an die Küche von Nelson Müller.

Dessert Mousse von Lavazza Tierra Brazil & Yuna Edelweißschokolade 37% Original Beans im Glas, dazu ein Kompott von Winterquitten
Melanie
Melanie

Ich bin die Gastgeberin von Blanda’s, dem Weblog für „Inside Outside Living“, Lifestyle und Dekoration in Wohnung und Garten, gutes Essen und stilvolle Gastlichkeit. Und schreibe hier seit 2007 über Dinge, die ich liebe.

No Comments

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Weitere Beiträge