Weihnachtsbäckerei Teil IV – Meine Auswahl

Die Auswahl für die Weihnachtsbäckerei steht fest. Die Umsetzung ist für diesen Sonntag geplant. Die Teige werden bereits am Samstagabend von mir vorbereitet. Zur Kür am Sonntag wird mich meine Freundin Yasmin unterstützen. Sie wird noch zwei weitere klassische Rezepte vorbereiten. Natürlich werdet ihr über das Ergebnis in Wort und Bild gleich am Montag informiert werden. Leider gibt es noch kein Duft-Internet sonst würden wir auch Düfte einfangen und bloggen.

Nun aber die Plätzchen-Menü-Karte:

Rosmarinkekse: neu aus Living at home – klingt im Rezept einfach und gut.
Nicolaustaschen: neu aus Brigitte.
Karamellbäume: neu aus Brigitte.
Buttergebäck: von der Mama von Melanie – die muss es einfach geben mit viel Eigelb und Butter.
Mandel-Schoko-Baiser: neu aus Für Sie, um die Eiweiße vom Buttergebäck unter zu bringen.
Mandelsterne mit Cranberrys: neu aus essen & trinken > statt der üblichen Zimtsterne.
Apfel-Zimt-Schneeflocken: neu aus e&t, zählt unter die Rubrik Herausforderung.
Husarenkrapfen: ein alter Klassiker – Wunsch von Olaf.
Mohn-Preiselbeer-Doppeldecker: letztes Jahr erprobt und lecker. Ist glaube ich im Ursprung auch ein Rezept aus essen & trinken.
Lebkuchen-Ravioli: mehrfach erprobt und der Hammer!! Die gehen immer als erstes weg.
Yasmin steuert Zimt- und Vanillekipferl bei – auch immer sehr fein, wie man hier in Baden sagt.

Melanie Licht
melanie@blandas.de
2 Comments
  • Yasmin
    Posted at 13:13h, 21 November Antworten

    Na ich bin schon voll tiiiiiierisch freudiger Erwartung für den Sonntag!! *jawohl*

  • pizzafan
    Posted at 20:44h, 21 November Antworten

    Hey, das Back-Event am Sonntag bitte unbedingt mit Digital-Fotos festhalten und dann hier als Blog-Eintrag vollumfänglich dokumentiert verewigen. Ganz wichtig beim Backen: Mit dem Mehl rumsauen. 🙂

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.