Garnelen aus der Not heraus – geht es uns gut.

Das war wieder mal ein total verrückter und hektischer Tag am letzten Mittwoch. Wir waren beruflich unterwegs und hatten keine Zeit zwischendurch etwas zu essen. Am frühen Abend zuhause angekommen, hatten wir natürlich einen wahnsinnigen Hunger. Was nun? Mal schauen, was noch so da ist. Spaghetti – klar -, ein Päckchen grüner Thai-Spargel – super – und juhuuu leckere Garnelen im Tiefkühler.

Ich stellte einen kleinen Topf mit Gemüsebrühe auf, lies die Brühe aufkochen und taute die TK-Garnelen langsam darinnen auf. Die Garnelen (ca. 6 Stück pro Persond) abgießen und auf Küchenpapier abtrocknen. Den Sud wieder auf den Herd stellen, etwas Weißwein oder trockenen Wermut dazugeben und einkochen lassen. Den Thai-Spargel in kochenden gesalzenem Wasser kurz blanchieren und dann kalt abschrecken.

Zwischenzeitlich die Nudeln bissfest kochen.

Eine Pfanne erhitzen, Butter dazu geben und aufschäumen lassen. Eine angedrückte Knoblauchzehe und eine angeschnittene kleine Chilischote dazugeben. Die mit Salz, Pfeffer und Raz el Hanout gewürzten Garnelen dann auf geringer Hitze einige Minuten langsam in der Butter braten. Sie sollten innen am besten noch leicht glasig sein, dann schmecken sie am besten. Gegen Ende den Thaispargel dazugeben und mit erhitzen.

Den inzwischen eingekochten Sud mit kleinen Butterstückchen bis zur gewünschten Konsistenz aufmontieren. Mit Pfeffer und evtl. etwas Salz abschmecken.

Die Nudeln in tiefe Teller geben, darüber ordentlich Buttersauce verteilen und die Garnelen mit dem Spargel darüber streuen. Hmmmm, das war wirklich ein kreatives “Not-Essen” der Extraklasse.

Melanie Licht
melanie@blandas.de
6 Comments
  • BerlinKitchen
    Posted at 12:26h, 28 April Antworten

    Übrigens Melanie, ich hab mir jetzt mal das Kochbuch von Meister Kleeberg /Rest. Vau mal näher angeschaut. Also der zuständige Buch-Designer gehört “geschlagen”, die Photos gehen ja noch, aber die Typo ist unglaublich schlecht.

    Schöne Woche,
    Martin

  • Melanie
    Posted at 12:32h, 28 April Antworten

    Auch das stimmt leider!

  • Katia
    Posted at 13:53h, 28 April Antworten

    Aus der Not heraus nennst Du das,

    Das ist jawohl schamlos untertrieben! Grandios, genau nach meinem Geschmack!!!!!!

  • Melanie
    Posted at 14:04h, 28 April Antworten

    Nehme das als Kompliment. Stimmt aber, es war wirklich lecker und für diesen Schnellschuss eigentlich viel zu gut :-). Aber nach diesem Tag eigentlich am Ende doch irgendwie verdient, wie ich finde.

  • Barbara
    Posted at 14:31h, 28 April Antworten

    Nach meinem Geschmack ist das auch – aber 100%ig! 🙂

    Wunderschöne kreative, spontane Küche, bin begeistert!

  • Stephan
    Posted at 12:09h, 17 Februar Antworten

    Da bekomme ich ja richtig Hunger, wenn ich mir dieses Bild so ansehe. Ich glaube, das Gericht muss ich auch mal kochen. Ich koche gerne Nudeln und auch Garnelen, aber bei mir landen die dann meistens in einem Topf mit etwas Tomatensoße und ein paar weiteren scharfen Zutaten. Ich mags gerne scharf. Aber das hier sieht auch sehr gut aus und schmeckt. Mal schauen, vielleicht habe ich die Zutaten noch da und kann mir daraus ein leckeres Mittagessen zaubern.

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.