Besser kochen mit der richtigen Musik am Herd!

Darüber, zu welcher Musik man am besten speisen kann, schreibt ja jeder – ich habe es auch schon getan. Aber eigentlich ist es auch total wichtig, mit welcher Musik man kocht. Wir wissen, dass beispielsweise Stefan Marquard am liebsten mit Heavy Metal kocht. Schon sehr cool, jedoch nicht so ganz mein Genre. Bin halt ein Mädchen. Dennoch muss die Mukke für mich funky, motivierend und nicht einschläfernd sein.

Auf dem Musicload Blog habe ich das Album von “Daniel Merriweather – Love and War” entdeckt (hier gehts zum Testhören). Nun bin ich stolze Besitzerin des Albums und habe es gestern beim Kochen in nicht überhörbarer Lautstärke genießen können 😳 . Das war genial. Total beschwingt bin ich in meiner Küche zwischen Kochtopf und Schneidebrett hin und her gedanced. Ergebnis: Das Essen schmeckte wirklich gut und ich war bester Laune – und schnell, obwohl ich eigentlich mal ausnahmsweise gestern Abend überhaupt keine Lust zum Kochen hatte. Zukünftig: Kein Kochen mehr ohne Daniel Merriweather oder anderen dollen Musikern aus dem Bereich Soul und Funk. 😆

Melanie
Melanie

Ich bin die Gastgeberin von Blanda’s, dem Weblog für „Inside Outside Living“, Lifestyle und Dekoration in Wohnung und Garten, gutes Essen und stilvolle Gastlichkeit. Und schreibe hier seit 2007 über Dinge, die ich liebe.

1 Comment

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Weitere Beiträge