In der Weihnachtsbäckerei: Plätzchenparade 2011

Juhu, da sind sie, meine 12 fertigen Plätzchensorten 2011. Meine größte Hilfe in diesem Jahr war, neben meinen beiden haarigen Assistenten, die Ihr auf dem Bild sehen könnt, das Buch “Weihnachtsbäckerei” von Bernd Siefert.

Aus diesen Buch stammen allein 8 Sorten: Das wunderbar leichte  und zarte Buttergebäck, das toll zu verarbeitende Spritzgebäck mit Mandarinen- und Zimtaromen, die Zimtsterne mit Marzipan, die ich extra für meinen Papa gemacht habe (ein traumhaftes Rezept!), die italienischen Tantuccini mit Pistazien, Kirschen und Schokotrops und die Thymiankekse mit Orangen-Trüffel-Füllung (meine erste Trüffelcreme ist geglückt, Dank Bernd).Versucht habe ich mich auch mal wieder an Makronen, mein Angstgegner in Sachen Weihnachtsbäckerei. Umgesetzt wurden Dattelmakronen mit Walnüssen, kandierten Orangen, Orangenwasser und Orangenlikör sowie Hägemakronen mit Mandeln, Rosenwasser und Hagebuttenkonfitüre. Geschmacklich sind beide ein Hit, optisch entsprechen sie leider nicht meinen Vorstellungen, was aber sicherlich wie immer an meinen Backkünsten liegt. Für alle, die jetzt denken, ich mache Promo für dieses Buch. Weit gefehlt, selbst gekauft und einfach total begeistert!

Mein persönliches Highlight sind meine ersten Macarons bzw. Luxemburgerli, wie sie in der Schweiz heißen, – und auch von Bernd Siefert. Matcha-Grüntee-Pulver und eine Konfit aus Maracuja und Mango geben den Macarons einen wunderbaren Geschmack. Trotz fehlendem Zuckerthermometer, das mir die 118 Grad beim Herstellen des Zuckersirups anzeigen sollte, hat es geklappt. Wunderbar.

Zusätzlich gibt es noch Ischler-Plätzchen mit Himbeerfüllung und Schokoladenguß, Husarenkrapfen mit Kirschmarmelade gefüllt, Karamellbäumchen aus einem alte Brigitte Sonderheft und kleine Lebkuchen-Streifen mit Aprikosen und Walnüssen. Für Interessierte gebe ich gerne die Rezepte weiter.

 

 

Melanie Licht
melanie@blandas.de
1 Comment

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.