Köstlich: Cannelloni gefüllt mit Garnelen, Lachs und Spinat

Ein Leben ohne Pasta? Nein, bitte nicht! Das Frühlingswetter macht mal wieder gerade Pause, und wir dachten an eine überbackene Pasta. So ein richtiges Seelenfutter sollte es sein. Fragt mich nicht wo ich dieses Rezept mal aufgeschnappt habe, aber es ist extrem lecker. So geht meine Version:

Zutaten für 4 Portionen

Für die Sauce

  • 2 Essl. Butter
  • 2 Essl. Mehl
  • 150ml Weißwein
  • 1/2l Milch
  • 1 kleinen Becher Crème Frâiche
  • 1 kleines Päckchen Krustentierpaste z.B. die von Lacroix
  • Salz
  • Pfeffer
  • Piment de Espelette oder Chiliflocken


Für Cannelloni

  • 15 fertige, getrocknete Cannelloni Rollen z.B. von Barilla
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250g frischer Babyspinat
  • 250g Lachsfilet, ich habe Biolachs gewählt
  • 250g Garnelen geschält, eine kleinere Größe reicht aus, auch hier gabs Bioware
  • 1 Essl. Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 1 Biozitrone, weil ihr auch die Schale braucht


Für das Finish

  • etwas Butter für die Auflaufform
  • 3 Essl. Pankomehl oder andere Weißbrotbrösel
  • ca. 200g geriebenen Pastakäse
  • etwas frische Petersilie
Köstlich: Cannelloni gefüllt mit Garnelen, Lachs und Spinat Essen

Zubereitung

Ihr beginnt zuerst mit der Sauce, wovon ihr auch ein wenig für die Füllung der Cannelloni benötigt. Das ist eine Art Mehlschwitze, aber in lecker, weil ich Mehlschwitze eigentlich gar nicht mag! In einem mittelgroßen Topf 1 Essl. Butter schmelzen und 1 Essl. Mehl mit dem Schneebesen einrühren, dann mit dem Weißwein ablöschen. Nun die Milch hinzugeben und alles zu einer homogenen Sauce ohne Klümpchen verrühren. Aufkochen lassen und bei mittlerer bis niedriger Hitze ca. 5 Minuten leise einköcheln. Zum Schluss die Crème frâiche und die Krustentierpaste unterrühren (wenn ihr Krebs- oder Krustenbierbutter habt, ist das natürlich viel geiler, aber das hat man nicht immer so parat, mit diesem Ersatz funktioniert es auch). Mit Salz, Pfeffer sowie einer Prise Piment de Espelette bzw. Chiliflocken abschmecken und beiseite stellen.

Nun die Schalotte und den Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Den Spinat putzen, waschen und am besten in einer Salatschleuder trocken schleudern. Den Babyspinat müsst ihr nicht zerkleinern. Den Lachs und die Garnelen in kleinere Stücke (ca. 1cm groß) schneiden. Etwas ca. 1 Teel. Schale der zuvor gewaschenen Biozitrone abreiben und die Zitrone auspressen.

Jetzt die Zwiebel- und Knoblauchwürfelchen in einem Esslöffel Raps- oder Sonnenblumenöl in einer großen Pfanne glasig anschwitzen. Den Spinat hinzugeben und zusammenfallen lassen. Die Pfanne danach vom Herd nehmen und die Garnelen sowie den Lachs vorsichtig unterheben. Das Ganze mit drei bis vier Esslöffel eurer Sauce, Salz, Pfeffer, ca. 1 Teel. abgeriebener Zitronenschale und dem Saft der Zitrone abschmecken. 

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Nun könnt ihr die “rohen”, ungekochten Cannelloni füllen. Ganz ehrlich, am besten geht das mit den Händen! Die gefüllten Cannelloni beiseite legen und eine Auflaufform buttern. Den Rest der Mischung aus der Pfanne, falls etwas übrig ist zuerst in der Auflaufform verteilen, evtl. noch zwei Löffel Sauce hinzunehmen. Jetzt die gefüllten Cannelloni darauf aneinander liegend verteilen. Die übrige Sauce darüber geben. Nun mit dem Pankomehl oder Weißbrotbröseln – was ihr einfach im Vorratsschrank habt – verteilen, darüber den geriebenen Käse geben.

Köstlich: Cannelloni gefüllt mit Garnelen, Lachs und Spinat Essen
Köstlich: Cannelloni gefüllt mit Garnelen, Lachs und Spinat Essen

Ab damit in den Backofen. Nach 30 Minuten ist eure Pasta aus dem Ofen fertig! Goldbraun sollte sie sein. Kurz vor dem Servieren könnt ihr noch etwas frische gehackte Petersilie darüber geben, wenn ihr möchtet.

Lasst es euch schmecken!

Köstlich: Cannelloni gefüllt mit Garnelen, Lachs und Spinat Essen
Köstlich: Cannelloni gefüllt mit Garnelen, Lachs und Spinat Essen
Melanie
Melanie

Ich bin die Gastgeberin von Blanda’s, dem Weblog für „Inside Outside Living“, Lifestyle und Dekoration in Wohnung und Garten, gutes Essen und stilvolle Gastlichkeit. Und schreibe hier seit 2007 über Dinge, die ich liebe.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Weitere Beiträge