Vox Promi Kocharena: Alles ist vorbestimmt?!

Ich kann hellsehen und wahrsagen! Gestern schauten Olaf und ich uns mal wieder die Kocharena an. Diesmal waren 5 Promis mit Martin-
Herzilein-Baudrexel am Start. Und ich konnte dem Olaf den Zufallsgenerator voraussagen. Das hat ihn schwer beeindruckt. Ich wusste ganz genau, welcher Promi welchen Gang kocht und welche Grundzutaten er dafür benötigt.

Ganz im Ernst, am Donnerstag habe ich durch Zufall kurz Wissenshunger auf Vox geschaltet und da haben sie das Making-of dieser Folge der Promi Kocharena gezeigt. Vier der fünf Promis wurden gezeigt, wie sie ihre Gerichte vorkochen und üben durften. Interessanterweise kochte jeder Promi nur einmal ein bestimmtes Gericht vor. Das kam mir komisch vor, denn ich hätte zum Beispiel als Organisator immer mindestens zwei Promis ein Gericht parallel kochen lassen – rein aus Zeitgründen. So dachte ich mir, das überprüfst Du am Sonntag. Mal sehen, ob Deine Vermutung stimmt, dass jeder Promi bereits auf ein Gericht festgelegt ist, und Vox nur so tut als ob.

Und was soll ich sagen, es ist so! Wenn dieser unnötige, dämliche Zufallsgenerator losging und man die Gesichter und auf die Körperhaltung der Promis in ihren Designersesseln – die ich übrigens sehr schön finde – gesehen hat, dann hätte man auch ohne das Sehen von Wissenshunger, voraussagen können, wer an der Reihe ist. Das ist doch echt eine Verarsche der Zuschauer. Was wäre denn dabei, wenn man gleich sagt, dass jeder Promi nur ein Gericht vorbereitet hat.

Ich denke, jeder Zuschauer könnte nachvollziehen, dass ein Promi – auch wenn es keine Top-Promis sind – nicht fünf Rezepte auswendig lernen möchte. Man merkte diese Absprache auch daran, dass Hera Lind, die den dritten Gang gewonnen hat, nicht wie sonst bei der Sendung üblich weiter kochen durfte, sondern der Nilz Bokelberg sie ablöste. Klar, weil Hera natürlich den Hauptgang nicht auf der Pfanne hatte! Natürlich kann man ohnehin keinen Promi einladen, ohne dass er dann kochen darf. Solche Dinge kann man nur mit dem normalen schnöden Publikum machen.

Liebe Vox-Leute – seid einfach ehrlicher oder macht nicht solche Making-ofs.

Noch etwas am Rande: Das Tattoo von Martin Baudrexel innen Seite Unterarm “Mary me” geht styling-technisch rein gar nicht, wenn ich Mary wäre, dann hätte ich zu diesem Heiratsantrag gerade so nicht “ja” gesagt. Das sieht echt übel aus. Reine Geschmackssache, Frau Melanie….stimmt…aber gerade Martin…

Melanie
Melanie

Ich bin die Gastgeberin von Blanda’s, dem Weblog für „Inside Outside Living“, Lifestyle und Dekoration in Wohnung und Garten, gutes Essen und stilvolle Gastlichkeit. Und schreibe hier seit 2007 über Dinge, die ich liebe.

6 Comments
  • Paul
    Posted at 12:00h, 09 September Antworten

    Es wundert mich, dass sie ganz öffentlich eine Making of Folge zeigen die dann sozusagen ihr ganzes Konzept über den Haufen wirft.
    Ich habe zwar die Promi Kocharena nicht gesehen aber ansonsten bleibt zu sagen das für mich diese Serie gegenüber den vielen anderen Kochserien hervorsticht.

  • Daniel
    Posted at 17:06h, 12 September Antworten

    Ist doch selbstverständlich das nicht alles “Wahrheit” ist was die zeigen.. dem normalen VOX-Schauer fällt das eh nicht auf 😉

  • Schmidt
    Posted at 18:31h, 20 Oktober Antworten

    Promi Kocharena vom 19.10.08.
    dazu kann man nur eins sagen,,,,,,Deutschland Deutschland wie tief bist du gesunken.Gibt es ausser Homos, Transis und Bekloppte keine anderen Prominente die einem am Sonntag abend unterhalten könnten?

  • Melanie
    Posted at 07:16h, 21 Oktober Antworten

    Ich habe auch am letzten Sonntag kurz die Promi-Kocharena geschaut. Um Karl Dall habe ich mir Sorgen gemacht. War es der Champagner oder hatte er keine Lust auf die Sendung??? Und Lebensmittel ins Publikum zu werfen, halte ich für sehr bedenklich. Stimmt, armes Deutschland.

  • Manfred Grau
    Posted at 19:37h, 21 Oktober Antworten

    Hallo, liebe Macher von VOX,

    heute schreibe ich Ihnen, weil ich ein großer Bewunderer Ihrer Genialität bin!

    Da haben Sie es auf wundersame Weise geschafft, den schon lange totgeglaubten Karl Dall aus der Gruft des Vergessens auszubuddeln und tatsächlich auch noch wieder zu beleben. Eine einzigartige Leistung!

    Nun mag ja so mancher Kritiker sagen, das hätte man sich ja auch schenken können. Man mag auch sagen, die Wiederbelebung hätte ja auch nicht so richtig funktioniert, denn aufgrund des langen Sauerstoffmangels hätte anscheinend das Gehirn gelitten…..
    Lassen Sie sich von solcher unqualifizierten Kritik nicht entmutigen!

    Welche Freude konnte ich erleben, als Ihre Zuschauer im Studio die künstlerische Lebensmittel-Parade des grandiosen Herrn Dall mit heftigem Applaus untermalten. Das zeigt mir doch, dass Ihr Sender ein sehr großes Herz für Minderheiten besitzt und sich nicht scheut, seine Gäste auch aus der Klapse zu holen.

    Nun mag ja ein gewisser Herr Marcel Reich-Ranicki behaupten, das Fernsehprogramm sei niveaulos – ich behaupte das Gegenteil.
    Gerade Ihr herausragender Sender schickt eben noch keine Köche in ein Camp im Urwald und bei Ihrem Sender finden ausgebrannte Politikerinnen eben keine neue Karriere als Tanzmariechen.
    Das gefällt mir eben besonders an Ihrem Sender.

    Und dann gehört noch ein ganz dickes Kompliment dem Moderator der Sendung, der die witzigen Ergüsse des Herrn Dall so souverän begleitet hat!
    Nun mag mancher Kritiker entgegnen, dass man gleiche Moderatoren nachts bei den Quizsendungen sieht, bei der Frage nach einem Nachtvogel mit 3 Buchstaben und 2 U. (Übrigens gibts bei denen für die richtige Antwort bis zu 15 Geldkisten)

    Lassen Sie sich davon aber nicht beirren. Ich jedenfalls glaube fest an Sie und bin gespannt, welchen Comedy-Zombie Sie demnächst präsentieren.

    Ihr größter Fan
    Manfred Grau

  • Micha
    Posted at 12:27h, 18 März Antworten

    So ist das eben wenn Kochsendungen ohne Ende produziert werden, einer steigenden Qualität darf man sich sicher auch in Zukunft nicht erfreuen.

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Weitere Beiträge