LIZ: Ein neues hessisches Design-Mineralwasser soll die Gastronomie erobern

Zu Beginn dieser Woche wurde auf der internationalen Gastronomie- und Hotellerie-Messe INTERGASTRA in Stuttgart ein neues Edel-Mineralwasser für die Spitzengastronomie vorgestellt, das auf den Namen LIZ hört und – wie ich 🙂 – aus Hessen kommt.

Die Hassia Mineralquellen (auch mit Elisabethen und bizzl bekannt) werden das neue Mineralwasser ab April 2010 exklusiv über die Top-Gastronomie vertreiben.

LIZ: Ein neues hessisches Design-Mineralwasser soll die Gastronomie erobern EinkaufenWarum erzähle ich Euch überhaupt davon?

Weil ich es gut finde, dass ein hessisches Unternehmen den Edelwässern wie VOSS aus Norwegen, Cape Karoo aus Südafrika, Fiji von den Fidschis, 10 Thousand BC aus Kanada, Elsenham aus England & Co. mal die hessische Stirn bietet. Allein aus Umweltgesichtspunkten unterstütze ich eine solche Produkteinführung. Ein Wasser muss eigentlich nicht durch die ganze Welt transportiert werden, um uns in der Top-Gastronomie zu beglücken.

Noch ein anderer Aspekt hat mich dazu bewegt, hier über LIZ zu posten: Hassia hat den Sterne-Sterne-Sterne-Koch, Juan Amador, einer meiner Lieblingsköche, zur Verstärkung an Bord geholt. Kein schlechter Schachzug. Ich bin gespannt, wann mir LIZ das erste Mal in einem Restaurant über den Weg läuft. Bestellen und probieren werde ich es auf alle Fälle. Viel Glück und gutes Gelingen, liebe Hessen.

PS: Ich würde mir schon wünschen, dass auch Privat-Gourmets das Wasser kaufen könnten…

(Bild: Hassia Mineralquellen)

Melanie
Melanie

Ich bin die Gastgeberin von Blanda’s, dem Weblog für „Inside Outside Living“, Lifestyle und Dekoration in Wohnung und Garten, gutes Essen und stilvolle Gastlichkeit. Und schreibe hier seit 2007 über Dinge, die ich liebe.

No Comments

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Weitere Beiträge