Pasta mit Steinpilzen und Radicchio – ein köstlicher Herbstgenuss

Das war ein Festessen: Steinpilze und Pasta satt! So möchte ich Euch mein neues Lieblingsrezept nicht vorenthalten. Es geschah am Samstagabend in Anlehnung an ein Cornelia Poletto-Rezept aus Ihrem Kochbuch “Mein Grundkurs für Einsteiger”.

Zutaten für 4 Portionen:

Frische Steinpilze (ich hatte 4 große Steinpilze gekauft)
20g getrocknete Steinpilze für den Saucenansatz
400ml Hühnerbrühe/Fond
2 Zehen frischen Knoblauch, 2 kleine Zwiebeln – besser noch Schalotten
Noilly Prat

200ml süße Sahne
200g Radicchio
Butter, Olivenöl, Salz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
400g Spaghetti , Linguine oder Tagliatelle ganz nach Geschmack – ich hatte Chitarra (quadratische Spaghetti) verwendet.
Etwas gutes Trüffelöl, wer mag
Etwas gehackte glatte Petersilie zum Garnieren

Zubereitung

Etwa eine Stunde vor dem Kochen 400ml Hühnerbrühe zum Kochen bringen. Die getrockneten Steinpilze dazugeben, kurz mit aufkochen lassen, vom Herd nehmen und ca. 1 Stunde ziehen lassen. Der ganze leckere Geschmack der Steinpilze muss in den Fond übergehen :-). Danach den Fond durch ein Sieb geben und beiseite stellen. Die getrockneten Steinpilze haben nun bestens ihren Zweck erfüllt und können entsorgt werden.

Nun als erstes die Sauce vorbereiten. Knoblauch und Zwiebeln fein würfeln. Ca. 2 Esslöffel Butter in einen Saucentopf geben und aufschäumen lassen, Knoblauch- und Zwiebelwürfen darin kurz anschwitzen und mit einem guten Schluck Noilly Prat ablöschen. Den Alkohol einkochen lassen. Danach den Hühner/Steinpilz-Fond und die Sahne hinzugeben. Das Ganze mit etwas Pfeffer und Salz schon mal würzen und bis auf ein Drittel einkochen lassen. Das kostet Zeit. Die Sauce bekommt aber nur so richtig Geschmack und eine gute Konsistenz. Am Ende die Sauce nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zwischenzeitlich die Pasta kochen, außerdem die frischen Steinpilze und den Radicchio putzen. Radicchio und Steinpilze ich Streifen bzw. Scheiben schneiden. Kurz bevor die Pasta al dente gekocht ist, die Steinpilze in einer großen tiefen Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Den Radicchio am Ende dazugeben und mitbraten und alles mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Die Nudeln abgießen und zusammen mit der köstlichen Steinpilz-Sauce ebenfalls in die Pfanne geben und durchmischen. Ich habe am Ende noch einen guten Schluck gutes Bio-Trüffelöl mit weißem Trüffel (Sanviva sei Dank für dieses köstliche Öl) zugegeben. Das hat, finde ich, dem Gericht noch den letzten Kick gegeben.

Die Pasta nun in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten und mit etwas frisch gehackter Petersilie garnieren. Und sofort genießen. Guten Appetit.

Melanie
Melanie

Ich bin die Gastgeberin von Blanda’s, dem Weblog für „Inside Outside Living“, Lifestyle und Dekoration in Wohnung und Garten, gutes Essen und stilvolle Gastlichkeit. Und schreibe hier seit 2007 über Dinge, die ich liebe.

1 Comment
  • Pingback:Steinpilz Bratlinge
    Posted at 13:28h, 03 Januar Antworten

    […] Rosmarin Suppe Rebhuhn mit Steinpilzen Rehkeule mit Steinpilzrahmsoße Pasta mit Steinpilzen und Radicchio Weißes Trüffelöl 100mlWildpilze sammeln und genießen: Mit über 50 raffinierten […]

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Weitere Beiträge