Leichtes Sommerdessert: Aprikosen-Mousse mit Amaretto und Weinbergpfirsich

Dieses leichte Dessert möchte ich Euch nicht vorenthalten. Es schmeckt köstlich als kuliniarische Abrundung an einem Grillabend, und ist auch schnell gemacht. Ihr müsst es nur einige Stunden vorher schon vorbereiten. Es stammt aus “Der Feinschmecker” Bookazine Nr. 30 “Die große Kochschule”, das gerade im Zeitschriftenhandel erschienen ist. Wie immer habe ich es aber nicht 1:1 übernommen. Ein wenig Amaretto musste einfach noch rein. Hier das Rezept:

Zutaten für 4 Personen

400g frische, möglichst reife Aprikosen
250g Quark (Magerstufe)
4 Blatt Gelatine
3 Essl. Ahornsirup
etwas Puderzucker nach Geschmack
200g süße Sahne
2 Essl. Amaretto
2 Hände voll Amarettini
4 frische Weinbergpfirsiche

Zubereitung

Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Die Aprikosen entkernen und in einem hohen Gefäß pürieren. Danach durch ein feines Sieb streichen. Gleich 250g davon (dürfte von der Menge genau passen) mit dem Quark, dem Ahornsirup und dem Amaretto mischen. Mit Puderzucker abschmecken. Die Gelatineblätter gut ausdrücken und in einem kleinen Topf geringer Hitze und Rühren schmelzen. Vom Herd nehmen und 3 Essl. der Aprikosen/Quark-Masse gut unterrühren. Die Mischung nun zur restlichen Aprikosen/Quark-Mischung geben und gut durchrühren. Nun die Sahne steif schlagen und in zwei Portionen unter die Aprikosen/Quark-Masse geben. Mind. 4 Stunden im Kühlschrank gelieren und durchkühlen lassen.

Anrichten à la minute: Die Weinbergpfirsiche entkernen und in schmale Scheiben schneiden. Mit einem Löffel von der Mousse Nocken (ich gebe zu, meine gewinnen keinen Schönheitspreis 😉 ) abstechen und auf den Tellern platzieren, Weinbergpfirsichscheiben dazugeben. Die Amarettini in der Hand leicht zerbröseln und über der Aprikosen-Mousse und den Pfirsichen verteilen. Viel Spaß beim Genießen.

Melanie
Melanie

Ich bin die Gastgeberin von Blanda’s, dem Weblog für „Inside Outside Living“, Lifestyle und Dekoration in Wohnung und Garten, gutes Essen und stilvolle Gastlichkeit. Und schreibe hier seit 2007 über Dinge, die ich liebe.

1 Comment
  • Pingback:Nicht ganz… | diekleinigkeitskraemerei
    Posted at 10:27h, 27 August Antworten

    […] Mein absolutes Anbetungs-Highlight war das Dessert: Sandkuchen-Bruschetta mit gegrillten Pfirsichen, dazu Aprikosenmousse (mitgebracht von Melanie aus der neuen ess-klasse.) […]

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Weitere Beiträge