Schweineragout mit Venusmuscheln portugiesisch

Ich versuche, nahezu auf Fleisch zu verzichten. So gibt es bei uns nur ein bis maximal zwei Gerichte mit Fleisch in der Woche. Da suchen wir uns dann etwas Besonderes aus und ich kaufe dafür ein hochwertiges Fleisch – möglichst in Bioqualität. 

In dem Kochbuch “Portugal Die besten Rezepte vom Atlantik bis zum Alentejo” habe ich ein Rezept für einen Eintopf aus Schweinragout mit Venusmuscheln entdeckt, das ich schon die ganze Zeit mal nachkochen wollte, da ich es als traditionelles portugiesisches Eintopfgericht auch schon mal in Portugal vor vielen Jahren gegessen habe. So habe ich es nachgekocht. 

Achtung: Das Fleisch sollte 6 Stunden im Kühlschrank mariniert werden!!

Zutaten für 4 Portionen

  • 600g Schweinefilet (=eine kleine Schweinelende)
  • 5 Knoblauchzehen
  • 300ml trockener Weißwein – siehe Weintipp
  • 1 Teel. Paprikapulver rosenscharf
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 1/2 Teel. Salz
  • 1/2 Teel. Chilipulver, ich habe Chilifocken verwendet
  • etwas frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
  • 2 Essl. Olivenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Strauchtomaten
  • 1 kleines Netz Venusmuscheln
  • 1/2 Bund glatte Petersilie

Zubereitung

Das Schweinefleisch in mundgerechte Würfel schneiden. 2 der 5 Knoblauchzehen schälen und halbieren. Den Weißwein mit dem Paprikapulver, 1/4 Teel. Chilipulver, den Knoblauchhälften, Lorbeerblatt, Salz und etwas frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer in einer Schüssel mischen und die Schweinefleischwürfel darin im Kühlschrank 6 Stunden marinieren. Das Fleisch ab und zu in der Marinade wenden, damit es sich gut mit dem Sud vollsaugen kann. 

Das Fleisch nun in ein Sieb abgießen und dabei unbedingt die Marinade auffangen – den Knoblauch und das Lorbeerblatt entfernen, sie haben ihren Job getan. Das Fleisch etwas mit einem Küchenpapier abtupfen. 

Die Muscheln gut säubern, die drei restlichen Knoblauchzehen schälen und fein würfeln, die Zwiebeln ebenfalls schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. Die Tomaten fein würfeln, den Strunk dabei entfernen.

In einer großen tiefen Pfanne (mit Deckel, den braucht ihr später!) das Fleisch in 1 Essl. Olivenöl bei hoher Temperatur unter ständigem Rühren von allen Seiten anbraten. Es danach aus der Pfanne nehmen und in einem tiefen Teller beiseitestellen.

Die Marinade nun in die Pfanne geben und aufkochen lassen. Dabei mit einem Holzlöffel den Bratensatz vom Boden der Pfanne lösen. Das Ganze etwa um 1/3 der Flüssigkeit reduzieren lassen. Danach die Sauce über das Fleisch im tiefen Teller geben.

Nun in derselben Pfanne die Zwiebelringe mit 1 Essl. Olivenöl anschwitzen, bis sie goldgelb sind. Dann den gehackten Knoblauch, das restliche Chilipulver und die Tomatenwürfel hinzufügen. Alles unter ständigem Rühren etwa 5 Minuten köcheln lassen. Nun die geputzten Muscheln in die Pfanne zur Tomatensauce geben. Die Pfanne mit dem Deckel zudecken und die Muscheln darin garen, bis sie sich geöffnet haben. Evtl. die Pfanne zwischendurch mal rütteln. 

Zuletzt das Fleisch mit der Marinade zu den Muscheln in die Pfanne geben, einmal vorsichtig umrühren und kurz das Fleisch darin erwärmen und fertig garen.

Die Petersilie waschen und fein hacken. Das Schweine-/Muschelragout nun in tiefen Tellern anrichten und mit der gehackten Petersilie bestreuen – oder gleich in der Pfanne servieren, und jeder nimmt sich, was er mag. Die ungeöffneten Muscheln bitte aussortieren, diese nicht essen! 

Dazu ein Weißbrot servieren, denn die Sauce ist einfach superlecker.

Schweineragout mit Venusmuscheln portugiesisch Essen

Unser Wein dazu

Bei uns gab es einen portugiesischen Weißwein, namens Bulas Branco dazu. Eine Weinempfehlung unseres Weinladens “Bom Dia” hier in Bühl. Der passte wunderbar, da er elegant und fruchtig, aber dennoch wunderbar trocken und mineralisch ist. Das Bouquet erinnert an Aprikose und tropische Früchte – ist aber dennoch mineralisch und passt sehr gut zu Fisch und Meeresfrüchten sowie leichten Fleischsorten. 

Wir haben ihn auch für die Marinade verwendet.

Schweineragout mit Venusmuscheln portugiesisch Essen
Melanie
Melanie

Ich bin die Gastgeberin von Blanda’s, dem Weblog für „Inside Outside Living“, Lifestyle und Dekoration in Wohnung und Garten, gutes Essen und stilvolle Gastlichkeit. Und schreibe hier seit 2007 über Dinge, die ich liebe.

No Comments

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Weitere Beiträge